Bastelanleitung: Das Fritztastische Fernrohr

Neues

Fritz Fuchs Mondfernrohr
Du brauchst:
Papprolle (ca. 1 m Länge)
alte Brille eines Weitsichtigen
Knete
Stativ (oder etwas anderes, das als Ständer geeignet ist)
Blatt Papier
Zollstock
Lupe
Klebeband
Pappbecher
 
Zuerst muss die Länge des Fernrohrs ermittelt werden:
Löse eines der Gläser aus dem Brillengestell ,
Knete auf dem Stativ fest drücken und das Brillenglas mit der Wölbung in Seh-Richtung drauf stecken,
das Glas zur Sonne ausrichten, so dass die Sonne durch das Glas scheint,
Blatt Papier hinter das Glas halten und die Entfernung zwischen Brillenglas und Papier vergrößern, bis der helle Sonnenpunkt ganz hell und scharf auf dem Papier zu sehen ist (Brennpunkt). ACHTUNG: Im Brennpunkt kann es sehr heiß werden!
 
Den Abstand zwischen Glas und Papier mit einem Zollstock messen.

Jetzt weißt du, wie lang dein Fernrohr sein muss - nun kommt die Papprolle:

An der Papprolle die gemessene Entfernung abtragen und noch drei Zentimeter für die Lupe dazu rechnen (Beispiel: gemessen 92 cm + 3 cm für die Lupe = 95 cm; hier am Papprohr absägen),
Brillenglas von der Knete lösen und mit der Wölbung nach außen an das eine Ende, und die Lupe an das andere Ende der Papprolle mit dem Klebeband befestigen,
Den Boden vom Pappbecher abschneiden und trichterförmig vor die Lupe kleben, damit von links und rechts nicht so viel Licht einfällt.
FERTIG!!!
Aber, denk dran, dass du mit dem Fernrohr nicht in die Sonne schaust, du kannst dir die Augen verletzen... das Fernrohr ist nur für den Mond geeignet!
 

Neuen Kommentar schreiben