Neues

EULENBANDE Die Abenteuer des jungen Fritz Fuchs

Cover Eulenbande Teil 1EULENBANDE

Update 2: Wir brauchen  noch 3 Sprecher!! 2 weibliche(1x junge Stimme 1x ältere Stimme) und 1 Männliche (11-12 Jahre alt)

Mitmachen kann jeder der ein Mikro  am PC hat-also seit dabei!!

Wer Lust hat bitte schnell melden.

Die Abenteuer des jungen Fritz Fuchs

Ein Löwenzahn Fanclub Hörspiel Projekt.

Teil 1: „Spurensuche in der Vergangenheit“ 

Rollen:

Erzähler- PeterK.

Vater Fuchs- Sascha

Mutter Fuchs - Kristina

Suse Fuchs - Maria

Fritz Fuchs(Eulenbande) - Paul

Dorle ( Fritz beste Freundin,Eulenbande) - 

Götz (Eulenbande,mag  Detektiv Geschoichten und Krimis, hasst Mathe!!) -Steffen

Roman( Ein neuer  Freund,Eulenbande, etwas verschlossen ) - Leonel Glowen

Schrotti(Eulenbande,kann alles Reparieren,liebt es zu basteln und zu schweissen)

Oma Fuchs

Opa Fuchs Mike M.

Tom ( Suse neue Flamme) - Genki

Oma Wolffberg( Dorles Oma) 

Musik: Ingo Eisen

Buch & Idee: Sascha & Phillip Kasten & Björn Becker

Schnitt: Peter K.?

Update: 12.10.: Wir sind im Schnitt bei Minute 20!! 

 

 

 

Folgen Besprechung der 35. Staffel

Meine Highlights der 35. Löwenzahn Staffel:

140. Toleranz – Willkommen im Bauwagen

Herr Kluthe erträgt es nicht, anlässlich der Weltmusiktage in Bärstadt 15 fremde Gäste bei sich aufzunehmen. Er flüchtet in den Bauwagen und stellt Fritz' Toleranz auf eine harte Probe. Mit seiner pedantischen Art und seinen ungewöhnlichen Ritualen treibt er Fritz an den Rand des Wahnsinns und zu Keks in die Hundehütte. Schnell wird klar, zusammenleben heißt nicht, dass nur einer von zweien nachgibt. Es muss Regeln für beide geben, doch welche? Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können, erleben hautnah, dass Offenheit und Toleranz keine Eigenschaften sind. Man kann und muss sie lernen. Wie geht man also miteinander um, wenn man sich erst einmal fremd ist? Das kann zu einigen Missverständnisse führen. Fritz ergründet dazu auch die Hintergründe, warum Menschen in der Entwicklungsgeschichte vor dem Fremden eine Furcht entwickelt haben. Gleichzeitig beleuchtet er, wie normal das vermeintlich Fremde sich bereits in unser Alltagsleben integriert hat und es sogar bereichert, zum Beispiel bei der Esskultur oder beim Sport.

Mein Senf zu der Folge:

Eine wirklich gelungene Folge.Das Besondere ist ja das  sie Textlich Improvisiert wurde! Axel Ranisch der Regisseur dieser Folge ist  darauf Spezialisiert und hat das Experiment hier Erfolgreich in Bärstadt umgesetzt.Das Thema Toleranz wird hier den Kinder sehr gut näher gebracht und so auch das Thema "Flüchtlinge" aufgegriffen und Kindgerecht umgesetzt.

Die Folge sollte eigentlich mit Herrn Paschulke gemacht werden aber das wurde durch Krankheit von Helmut Krauss zu diesem Zeitpunkt verhindert so das recht Kurzfristig auf Herrn Kluthe und dieser Story geschwengt werden musste.Was ich finde eine glückliche Fügung war denn Herr Kluthe mit seinen Zwanghaften Verhalten zur Ordnung passt hier als Mitbewohner von Fritz und Keks einfach Prima.

Extra: Podcast von Axel Ranisch zu dieser Folge

 

139. Das blaue Juwel

Mit Hypnose helfen Zoe und Marcius vom Mittelaltermarkt Fritz, seine Schlüssel wiederzufinden. Was er nicht ahnt, die beiden suchen bei ihm altes Diebesgut - den sagenhaften meerblauen Diamanten. Sie vermuten das einmalige Stück in Fritz' Bauwagen. Bevor Fritz erkennt, dass die beiden es auf sein Zuhause abgesehen haben, wird der Wagen ins Nirgendwo entführt. Mit Hilfe von Freundin Yasemin startet er einen riskanten Rettungsversuch. Auf der Suche nach seinem Schlüssel zum Bauwagen erforscht Fritz Fuchs, wie mit modernen Schlössern Unsicheres sicher gemacht wird. Freund Siggi und Nachbar Paschulke haben da ein paar Tipps auf Lager und zeigen ihm die ausgeklügeltsten Methoden dazu. Doch für den Schlüssel scheinen sich auch ganz andere Menschen zu interessieren. Zoe vom Edelstein-Stand auf dem Markt ist auffällig neugierig. Sie berichtet Fritz zwar bereitwillig Wissenswertes über ihre Steine und über Diamanten, doch gleichzeitig versucht sie ihm das Geheimnis des Bauwagens zu entlocken. Das merkt Fritz leider erst, als es schon zu spät ist.

Mein Senf zur Folge:

Das Spezial zum 35. Löwenzahn Geburtstag bietet alles was eine Folge haben muss in Überlänge!

Die Geschichte um die Suche nach dem Blauen Juwel ist  interessant erzählt, die Informationen zu Schlößern und zu Edelsteinen sind Löwenzahn Typisch Klasse.

Als Schmankerl hat man in der Hypnotischen Rückblicken von Herrn Paschulke noch Peter Lustig eingebaut was ja folgerichtig ist da Fritz ja etwas über die Anfänge des Bauwagens wissen möchte.

Ein gelungenes Spezial zum Löwenzahn Geburtstag.

-Wie findet ihr die Folgen ? Habt ihr  Lieblingsfolgen in der 35.Staffel? Welche sind das schreibt sie in die Kommentare!!

 

Seiten